Grundschule Marktl
Schulstraße 4
85433 Marktl

Tel.: 08678 315
Fax: 08678 74162
Mail: info@vs-marktl.de

Ein echter Spaß für Jung und Alt

Viele Mitwirkende und Zuschauer beim Kinderfaschingszug

Marktl. Bei idealem Wetter wurde der sechste vom Grundschul-Förderverein organisierte Kinderfaschingszug namens "Frichtalfez" (Früchterlspaß) ein voller Erfolg. Am Sonntagnachmittag formierte sich am Kindergarten ein stattlicher Zug mit 15 Gruppen und vielen zum Teil kostümierten Begleitern. Einige hundert Schaulustige warteten auf dem Marktplatz und ließen sich durch Musik, Tanzauftritte und Animateur Josef Bruckmaier schon in Stimmung bringen.



Alice im Wunderland – dargestellt von Monika Ermer
und ihrer Gruppe. _ Fotos: Kleiner


Die einzelnen Teilnehmer und Mottogruppen hatten wiederum viel Mühe und Fantasie investiert: In größerer Zahl reihten sich zwei Schulklassen, die Pius-Kids des Kindergartens, die Mutterkindgruppe, Fußballjugendmannschaften, die Leichtathletikjugend und die Einradgruppe ein, die unter großem Beifall ihr Geschickt zeigte. Die Rotkreuzjugend ging "fremd" und zog als Polizeistaffel samt Auto und Sträflingen ein. Auch einige Familien- und Freundeskreise bereicherten den Zug mit originellen Ideen. Piraten, Cowboys, freche Früchtchen, Fabeltiere, lebendige Spielkarten, Zauberwald, Fruchtzwerge, Käfer, Schmetterlinge - die Zuschauer am Wegesrand staunten über den Einfallsreichtum der Gruppen und kamen im Nu in heitere Faschingsstimmung. Angeführt wurde der Zug von Hauptorganisator Günther Kronwitter, Bürgermeister Hubert Gschwendtner mit Frau Helga und Schulleiterin Doris Orsan. Josef Bruckmaier stellte beim Stopp am Marktplatz die Gruppen vor und dankte dem Organisationsteam aus dem Förderverein und allen Beteiligten für die Ideen und Vorbereitungsmühen. Aktive der örtlichen Feuerwehr sorgten mit einer Absperrung für einen sicheren Zug. Am Schulhaus angekommen ging das bunte Faschingstreiben für die Kinder in der Turnhalle weiter. Die Angehörigen wurden im "Elterngarten" abgegeben. _ mk

© Alt-Neuöttinger Anzeiger (28.02.2017)


» zurück



Impressum